Katrek_Foto

Wer rastet der rostet! Das haben die RaRo beim Kolonnenlager im Wassergspreng wieder einmal bewiesen! Aufgrund der Aufbauarbeiten sind die RaRo bereits am Freitag Abend angereist und haben mit Tat und Kraft alles aufgestellt. Als Belohnung durften wir am nächsten Tag den Hochseilgarten beim Lagerplatz ausprobieren. Neben einem Pfahl an dem man hinaufklettern musste, anschließend frei springen sollte, gab es auch eine Strickleiter.

Außerdem lieferten die RARO den Beweis, dass man nicht nur im Sommer an der frischen Luft im Pool chillen kann und bauten sich am Lager der Rekorde ihren eigenen Whirlpool. Mit Hilfe von Heurigentischen und -bänken, Planen, einem alten Heizkörper und Feuer hatten wir, die RaRo, uns eine Möglichkeit geschaffen unter freiem Himmel im Pool zu entspannen. Quietscheentchen und sommerliche Erfrischungen machten das Sommerfeeling perfekt. Das Geld, das eingenommen wurde, wird an eine Organisation in Afrika gespendet. Also war die Aktion für einen guten Zweck. Am letzten Tag waren die RaRo nur noch mit Abbauarbeiten beschäftigt, jedoch hinderte sie das nicht daran ihre letzten Kräfte für den Abschluss des Harlem Shakes aufzubringen. Alles in allem lässt sich sagen, dass das Kolonnenlager KATREK wirklich „Ka Dreck“ war! :)

Go to top