feuersalamander_jung

Auch die Guides-Patrulle "Feuersalamander" war die restliche Pfadfindergruppe Wien 51 auf Pfingstlager in Mistelbach und haben für wien51.at ihre Eindrücke festgehalten:

Anreise mit Blitz und Donner

Am 22.05.2010 trafen wir uns am Praterstern in der Kassahalle. Gemeinsam fuhren wir mit der Schnellbahn nach Paasdorf und wanderten von dort zum Lagerplatz in Mistelbach. Am Anfang war es sehr heiß, doch auf der Hälfte des Weges brach ein Gewitter über uns aus. Ganz nass kamen wir am Lagerplatz an. Danach gingen wir gleich zum Billa einkaufen.

Home - Sweet Lager

Als wir wieder am Lagerplatz waren bauten wir die Zelte und Lagerbauten auf. Uns blieben nur wenige Minuten zum Einrichten der Zelte, dann ging es schon mit einem spannenden Programm weiter. Wie kochten – und zwar Folienmenü. Jeder gab das was er essen wollte in eine Folie und warf es gut verpackt ins Lagerfeuer. Nach ca. 10 min genossen wir eine tolle Speise. Später saßen wir GuSp noch am Feuer und sangen Lieder. Nach dem Zähneputzen krochen wir in unsere Schlafsäcke und schliefen schon bald ein.

Good Morning

Am nächsten Morgen wachten wir viel früher auf als die Führer. Eine Stunde später machte Luzia den Morgensport. Anschließend gab es ein herrliches Frühstück. Es folgte eine Wanderung, bei der wir Brennessel sammelten die wir zu Mittag mit Palatschinkenteig vermischten. Schwups – schon hatten wir Brennesselpalatschinken. Danach konnten wir noch ablegen. Am Nachmittag spazierten wir zurück. Es folgte die Lagermesse – dann kochten wir unser Abendessen. Diesmal Knödel mit Ei oder Kuskus mit Gemüse. Es schmeckte uns allen sehr gut. Als Abendprogram gab es eine große Talentshow, bei der alle Stufen teilgenommen haben. Es wurden verschiedene Darbietungen gezeigt. Darauffolgte für die GuSp die CaEx und die RaRo ein Lagerfeuer. Wir sagen viele Lieder. Später gingen wir schlafen.

Last but not least

Am nächsten Morgen machte der Steve den Morgensport – anstrengend !!  Nach dem Frühstück, das uns alle sättigte bauten wir unsere Zelte und Lagerbauten rasch wieder ab. Zu Mittagessen gab es Würstel mit Brot. Die Späher legten sich mit den Führern an und es entstand eine große Wasserschlacht. Bei der speziell der Michi und der Steve ganz schön nass geworden sind. Zum Abschluss machten wir noch ein Gruppenspiel und ein Gruppenfoto und wir machten uns auf den Weg in Richtung Bahnhof. Dort trafen wir die CaEx mit welchen wir zurück nach Wien fuhren.

Und schon war das Lager wieder zu Ende. Es wird uns aber in sehr guter Erinnerung bleiben!!!

Feuersalamander = Nora, Ruth

Go to top