Ein CaEx-Bundespfingsttreffen - also ein Lager für alle Caravelles und Explorer aus Österreich - war für uns bis vor ein paar Tagen Legende aus vergangenen Pfadi-Zeiten. Doch 2014 wurde Legende neu geschrieben. Das Bunt 2014 war die Gelegenheit dazu - mehr als 500 Caravelles und Explorer - darunter 11 von der Gruppe 51 - trafen sich im Scout Camp Austria in St. Georgen in Oberösterreich. Und das Wetter spielte bei dieser einmaligen Gelegenheit auch mit. Sonst eher ein "Regenloch" zeigte sich das Salzkammergut von der hochsommerlichen Seite.

Kaum angekommen gabs schon die erste Herausforderung: Aufstellen der Zelte in kürzester Zeit um rechtzeitig zu Mittagessen und Lagereröffnung fertig zu werden. Und obwohl der letzte Zeltaufbau schon eine Zeitlang her war, standen unsere drei Zelte mehr als rechtzeitig. Und dann wurde nach einem sehr guten Mittagessen - ein positive Begleitung des gesamten Lagers - das Lager offiziell eröffnet. Mit dem Aufziehen der Bundesländer-Fahnen und der grossen CaEx-Fahne (bestehend aus selbstgemachten Fahnen der teilnehmenden Gruppen) begann das BUNT 2014 offiziell.

Und wie es begann - erster Programm-Höhepunkt waren unzählige Workshops die von den teilnehmenden CaEx Patrullen im Vorfeld ausgewählt werden konnten. Unsere CaEx hatten sich für Schmieden und Spleissen und einem "Baumkletter"-Workshop.

Und die Wahl war eine mehr als gute. Während die eine CaEx-Patrulle aus einem schönen Stück Flacheisen einen noch schöneren Schürhaken schmiedeten, übten sich vier Caravelles in der Kunst glatte,astlose Baumstämme per Band- und Steigschlinge zu bezwingen und dann sich von oben spektakulär wieder abzuseilen.

Nach all der Action war dann als Abschluss des 1. Tages die "chillige Nacht" angesagt, bei der die CaEx unter verschiedensten Abend-Aktivitäten wählen konnten. Die dürften dann auch nicht unanstrengend gewesen sein, denn schon vor 24.00 der offiziellen Schlafenszeit befanden sich einige der jungen Damen und Herren im Land der Träume.

Traumhaft gings dann wetterbedingt am Sonntag weiter. Nach ausgiebigem Frühstück gings mit den Unternehmen der CaEx weiter. Jede Patrulle führte ihre vorher geplante Aktivität für zwei andere Patrullen aus ganz Österreich durch.

Wars bei der eine Patrulle der bewegte Versuch mit Wasser-Bomben europäische Flaggen nachzubauen, so veranstaltete unsere andere CaEx Patrulle ein wirkliches "Capture-the-Flag" mit echten europäischen Flaggen.

 

So ging dann auch der zweite Tag unter Sonne und blauen Himmel zu Ende. Am zweiten Abend war ebenfalls Action angesagt und so konnten die CaEx dann auch unter verschiedenen bewegten Abendaktivitäten wählen. Sei es das Night Challenge Valley, die CaEx Karaoke-Jurte oder die CaEx-Disco. Letztere wurde durch DJ Tomai und Vortänzer Manuel der Pfadfindergruppe Wien 51 bespielt.

Nach einer wunderschönen wolkenlosen Nacht markierte der Beginn des 3. Tages leider auch wieder das Ende des BUNT 2014. Nach einem schnellen Abbau (begünstigt durch das das immer noch wunderschöne Sommer-Wetter) und einem stimmungsvollen Abschluss und Danksagungen an das tolle und engagierte Team des BUNT 2014 gings wieder per Bus Richtung Wien.

Was bleibt sind viele neue Erfahrungen und die Hoffnung dass das nächste österreichweite CaEx-Lager nicht wieder so lange braucht um wiederholt zu werden.

Fotos Tag 1

Fotos Tag 2

 
 
Go to top